AGB.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltung der AGB
Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB" genannt) gelten zwischen dem

Winzerhof Gierer, Inhaber Josef Gierer, Sonnenbichlstraße 31, 88149 Nonnenhorn Tel. +49 (0) 8382 89581, Fax. +49 (0) 8382 273916, info@winzerhof-gierer.de


("Winzerhof Gierer" und/oder "wir" genannt) und jedem Kunden des Winzerhof Gierer ("Kunde" und/oder "Sie" genannt) für alle Angebote, Bestellungen, Lieferungen und Leistungen des Weingutes über den Online -Versandhandel oder ab Weingut. Es gelten ausschließlich diese AGB, deren Anpassung oder Änderung des Winzerhof Gierer ausdrücklich vorbehalten. Die jeweils aktuelle Fassung befinden sich auf unserer Website winzerhof-gierer.de.

2. Angebot und Vertragsabschluss
Sämtliche Angebote des Winzerhof Gierer sind freibleibend und unverbindlich auf der Grundlage der jeweils gültigen Preisliste. Die Flaschenabbildungen im Online-Versandhandel entsprechen nicht immer den aktuell lieferbaren Jahrgängen. Mit der Betätigung der Schaltfläche "bestellen" im Online-Versandhandel gibt der Kunde ein Angebot zum Kauf der ausgewählten Ware ab, das der Annahme bedarf. Der Zugang der Bestellung wird dem Kunden unverzüglich auf elektronischem Weg bestätigt. Diese Bestellbestätigung stellt noch keine Annahme des Angebotes dar. Die Annahme erfolgt durch die Versendung einer das Kaufangebot inhaltlich erwidernden Bestätigungs-E-Mail an die vom Kunden hinterlegte E-Mailadresse. Zugleich erhält der Kunde dann mit dieser Bestätigungs-E-Mail eine Rechnung über die bestellten Waren.
Es können nur Bestellungen von Kunden entgegengenommen werden, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.

3. Preise
Die Preise enthalten Mehrwertsteuer, Glas und Verpackung im Originalkarton. Postversandkartons werden gesondert berechnet. In den angegebenen Preisen nicht enthalten sind sämtliche im Zuge des Versands anfallenden Kosten sowie Zölle/Abgaben bei Bestellungen außerhalb der EU.

4. Versandkosten und Lieferbedingungen
Bei Abholung ab Weingut wird in 6er Kartons verpackt.
Der Postversand im Inland erfolgt ausschließlich in 6-er, 12-er und 18-er Versandkartons zu pauschal 8,00 EUR pro Karton. Der Versand an eine Lieferadresse innerhalb Deutschlands erfolgt ab 60 Flaschen frei Haus.
Das Transportrisiko trägt der Empfänger; etwaige Transportschäden sind sofort beim Transportunternehmen zu melden. Teillieferungen und Teilleistungen sind zulässig. Jede Teillieferung und Teilleistung gilt in diesem Falle als selbständige Lieferung und Leistung. Bei Bestellungen von alkoholischen Getränken, erfolgt eine Übergabe der Ware nur an Empfangspersonen, die die Vorgaben des Jugendschutzgesetzes erfüllen.

5. Widerrufsbelehrung
Entsprechend den geltenden gesetzlichen Bestimmungen über Fernabsatzverträge steht dem Kunden das nachfolgende Widerrufsrecht zu:

Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Ware nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gem. Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gem. § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Art. 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware. Der Widerruf ist zu richten an:

Winzerhof Gierer, Inhaber Josef Gierer,
Sonnenbichlstraße 31, 88149 Nonnenhorn
Tel. +49 (0) 8382 89581, Fax. +49 (0) 8382 273916,
Email info@winzerhof-gierer.de
Internet: winzerhof-gierer.de


Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren bzw. herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Wertersatz für gezogene Nutzungen müssen Sie nur leisten, soweit Sie die Ware in einer Art und Weise genutzt haben, die über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Ware, für uns mit deren Empfang.

6. Außergerichtliche Schlichtungsmöglichkeiten
Im Falle von Streitigkeiten aus Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstverträgen kann eine von der Europäischen Union zur Verfügung gestellte OS-Plattform zur Beilegung dieser Streitigkeiten genutzt werden. Die Plattform ist unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ erreichbar.

7. Änderungsvorbehalt
Das Weingut Gierer behält sich das Recht vor, die versprochenen Leistungen zu ändern oder hiervon abzuweichen, wenn die Änderung oder Abweichung unter Berücksichtigung der Interessen für den Kunden zumutbar ist. Zumutbar ist die Änderung oder die Abweichung, wenn der Kunde nicht schlechter oder besser gestellt oder von der Leistung nicht wesentlich abgewichen wird. Dies kann der Fall sein, wenn der bestellte Jahrgang nicht mehr erhältlich sein sollte und der Folgejahrgang qualitativ und preislich nicht mehr als unwesentlich abweicht.

8. Eigentumsvorbehalt
Das Eigentumsrecht an den gelieferten Waren verbleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller aus der Geschäftsverbindung entstandenen und entstehenden Forderungen beim Winzerhof Gierer

9. Zahlungsbedingungen
Der Kaufpreis ist mit Vertragsschluss fällig und innerhalb von 30 Tagen ab Rechnungsstellung zu bezahlen.
Mit Ablauf vorstehender Zahlungsfrist kommt der Kunde in Verzug. Der Kaufpreis ist während des Verzugs zum jeweils geltenden gesetzlichen Verzugszinssatz zu verzinsen. Die Geltendmachung eines weitergehenden Verzugsschadens wird vorbehalten.
Dem Kunden stehen Aufrechnungs- oder Zurückbehaltungsrechte nur insoweit zu, als sein Anspruch rechtskräftig festgestellt, vom Winzerhof Gierer anerkannt oder unbestritten ist. Bei Mängeln der Lieferung bleiben die Mängelrechte des Kunden unberührt.

10. Gewährleistung
Bei Vorliegen eines Mangels gelten die gesetzlichen Vorschriften.
Ohne eine Beschränkung der gesetzlichen Gewährleistungsrechte ist darauf hinzuweisen, dass Weinkristalle sind natürliche Ausfällungen sind und von der Reife des Produktes zeugen. Der Geschmack und die Qualität des Weines werden dadurch nicht beeinträchtigt.

11. Haftung
Der Winzerhof Gierer haftet auf Schadensersatz - gleich aus welchem Rechtsgrund
- bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Bei einfacher Fahrlässigkeit haftet der Winzerhof Gierer nur
- für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
- für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf); in diesem Fall ist die Haftung von des Winzerhofs Gierer jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt. Die vorstehende Haftungsbeschränkung gilt auch für die persönliche Haftung der Mitarbeiter, Erfüllungsgehilfen, Vertreter und Organe des Winzerhofs Gierer.
Die Haftungsbeschränkungen gelten ausdrücklich nicht bei Haftung wegen Vorsatz, Garantie, Arglist sowie nach dem Produkthaftungsgesetz.

12. Hinweis zum Datenschutz
Name und Anschrift des Kunden werden nach der Geschäftsabwicklung unter der jeweiligen persönlichen Kundennummer in der Kundenkartei des Winzerhofs Gierer gespeichert. Falls der Kunde dies nicht wünscht, werden alle Angaben nach Abschluss des Geschäftes gelöscht. Der Winzerhof Gierer garantiert, dass keine Daten zu Werbezwecken an Dritte weitergeleitet werden.

13. Sonstiges
Auf den Vertrag ist das deutsche Recht unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenverkauf (UN Kaufrecht) anzuwenden. Erfüllungsort ist Nonnenhorn.
Ausschließlicher Gerichtsstand ist Lindau, sofern jede Partei Kaufmann oder juristische Person des öffentlichen Rechtes ist. Änderungen und Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Änderung oder Aufhebung dieser Klausel. Die Parteien verpflichten sich, von dieser Vereinbarung abweichende mündliche Vereinbarungen schriftlich zu dokumentieren. Elektronische Dokumente in Textform erfüllen das Schriftformerfordernis nicht. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die Vertragsparteien werden sich bemühen, anstelle der unwirksamen Bestimmung eine solche zu finden, die dem Vertragsziel rechtlich und wirtschaftlich am besten gerecht wird.